Retro-Stuff

Rückkehr eines Klassikers: CompetitionPro als USB-Version
"Mein Joystick hat sogar Mikroschalter!" Mit diesem Satz konnten sich in der Ära der C64er, Ataris und Amigas nicht alle Zocker brüsten. Denn die billigeren Joysticks hatten keine Mikroschalter. Aber wer etwas auf seine Computerspiele hielt, hatte den einen Joystick: den Competition Pro. ... mehr
000

Retro-Musik: Immortal 3
Die Soundtracks vieler Amiga-Spiele schwirren noch heute in den Köpfen der Zocker von damals herum. Turrican, Ambermoon, Lotus Esprit Turbo Challenge & Co boten damals wunderbare Musik aus dem Sound-Chip des Amigas (liebvoll "Paula" genannt). ... mehr
00













Forum zu dieser Seite:                                                 Eintrag erstellen
[ 26.09.2017 - 00:26 DEANXX71]      Zitieren
 Hm,gut das ich über diese Feedbacks gestolpert bin.Ich wußte gar nicht,daß die USB Varianten so verzögert reagieren.
Ich bin glücklicherweise noch im Besitz eines Original-Competion Pro im typischen schwarz mit dem roten Stick und das Teil funktioniert auch nach fast 30 Jahren noch wie am ersten Tag.
Ich kann mich aber auch dem User "arnonym" anschließen,das der C-Pro zwar ein Klasse-Joystick war und ist,es gibt aber tatsächlich bessere.
Früher dachte ich auch,das es völlig wurscht ist welchen Stick du in welchem Spiel benutzt,mal abgesehen von Flight-Sticks für Flugsims.
Ich kann mich aber erinnern,das ich Summer Games,Winter Games,World Games oder Decathlon gespielt habe und nur für letzteres war der C-Pro wirklich optimal geeignet.
Bei einem Kumpel spielte ich dann,zufällig mal,die Summer/Winter/World-Games mit seinem Joystick und der hatte einen,für mich damals,unfassbar langen Weg,den der Stick bis in die Ecken zurücklegen musste,war aber genial zu benutzen für diese Art Spiel und ich habe dort sämtliche Rekorde um einiges nach oben korrigiert. Leider habe ich dieses Modell nie wieder irgendwo erspäht,um den kaufen zu können.Der Joystick war viereckig,ähnlich dem Pro,aber etwas flacher und eckiger,wenn ich mich recht erinnere,er war grau und hatte in der Mitte aber ein innenliegndes,weiteres ziemlich großes Viereck,in dem sich der schmale Stick befand und bewegen ließ,dieser wiederum war aus Metall (Alu?) und hatte oben einen "tropfenförmigen" gelben? Kopf aus Plastik.
Durch das ziemlich große, innenliegende Viereck in dem man den Stick bewegen konnte,erklärt sich der große Bewegungsradius dieses Joysticks und Disziplinen wie z.B. der Dreisprung bei Summer Games oder Biathlon bei Winter Games waren wie geschaffen dafür,sämtliche Weltrekorde für sich zu beanspruchen.Für mich der beste analoge Stick,mit dem ich je gespielt habe.Wenn irgendjemand da draussen,aufgrund meiner "bildhaften" Beschreibung,glaubt zu wissen,was das für ein Modell ist,darf er mir das gerne direkt unter DEANXX71@aol.com mitteilen.Ich würde mich sehr darüber freuen und bin gespannt,ob ich meine eigenen Rekorde aus der Kindheit nochmal aufstellen kann/könnte. Vielen Dank,einen schönen Tag und noch viel Spass hier bei Kultpower,wünscht Euch allen,

DEANXX71
[ 23.02.2006 - 08:06 gene]   (webmaster)      Zitieren
 
quote:
Original-Text von chynx:
Lasst Euch nicht zu viel Geld abnehmen von der Schleichwerbung hier auf der Seite ;=)

Naja, immerhin hat nicht fairtronic Kultpower.de unterstützt, sondern 3dsupply.de !

Wer also möchte, dass solche Artikel wie diese auf Kultpower.de erscheinen, darf gerne bei 3dsupply.de bestellen:
http://www.3dsupply.de/3d/shop/produktdetail.php?PID=00000867&KPATH=13.40
[ 23.02.2006 - 01:21 chynx]      Zitieren
 Wer einen Rabatt haben will bestellt das Teil mit diesem Hinweis bei Fairtronic

Jeder der seinen Competition Pro USB bei http://www.fairtronic.de (ArtNr.SL-6602) bestellt, und auf die Bestätigungsmail der Bestellung antwortet, das er von Turrican SETA kam, bekommt den Joystick für nur 12,99€ + Porto. Normalerweise 14,99€ + 4,76 EUR Porto bei Vorkasse. Also ran an die Sticks

(Info von http://www.nemmelheim.de/turrican/index2.php?limits=40,20)

Lasst Euch nicht zu viel Geld abnehmen von der Schleichwerbung hier auf der Seite ;=)
[ 30.01.2006 - 21:04 Dutch]      Zitieren
 Habe mir zu den 2 rot-schwarzen vor einem Jahr jetzt noch den blauen geholt (seeeehr kultig!).
Leider kommt die Verarbeitung wirklich nicht ganz an das Original ran, aber hey - es ist immer noch ein Competition Pro, imho der beste digitale Joystick, den ich kenne. Wer Probleme mit der Reaktionsgeschwindigkeit unter WinUAE hat, sollte mal checken ob unter "Input" die "Joystick dead zone" auf 0 steht. Hat mir geholfen.

Jetzt klappt´s bei Super Cars 2 auch wieder mit den ersten Platz

Kultige Grüsse
Dutch
[ 13.01.2006 - 07:56 KOP]      Zitieren
 es gab doch früher nen viel besseren joystick von dem man heute leider nichts mehr hört
das war ein schwarzes teil mit 2grauen feuerknöpfen am board
zudem hatte der noch 4 verschiedene sticks die man wechseln konnte
das teil war auf jedenfall das nonplusultra damals für mich
absolut unkaputbar und auch für alle spiele geeignet wegen den wechsel sticks
[ 13.01.2006 - 00:13 Arnonym]      Zitieren
 Auch wenn der Competition Pro ein gewisses Originalfeeling herbeizaubern mag, viel wichtiger ist mir eine gute Steuerung bzw dass mir Joystick oder Joypad bestens liegen. Er war zwar relativ günstig und sieht kultig aus (womit sich auch der Erfolg erklärt), da gab es aber eine Menge bessere.
[ 08.01.2006 - 14:56 jepf999]      Zitieren
 Damit mache ich mich jetzt garantiert unbeliebt aber:
Was finden/fanden alle am Competition Pro?

Ich persönlich find und fand das Ding einfach nur grottenschlecht. Er liegt extrem unbequem in der Hand und nach spätestens fünf Minuten tat mir immer die komplette Hand weh.

Das einzig gute an diesem Teil ist (war) die Verarbeitung.
[ 06.01.2006 - 21:29 mho]      Zitieren
 Kleiner Tip meinerseits: So ein neuer Competition Pro USB lässt sich locker-leicht umbauen wenn man noch Kabel mit 9pol.-SubD Kupplung hat. Ansonsten kann man sich diese auch bei reichelt oder conrad bestellen.

Dann hat man für alte Amigas/Ataris/C64 einen praktisch neuwertigen Stick und kommt deutlich billiger als bei Ebay weg.
[ 03.01.2006 - 18:05 gene]   (webmaster)      Zitieren
 
quote:
Original-Text von Armitage:
Was Decathlon und Co. angeht: Damit haben wir auch damals teilweise mehr als einen Comp-Pro am Wochenende weggeraucht, da hat sich nicht viel geändert.

Also ich habe nie mit einem CompetitionPro Decathlon o.ä. gespielt, dafür mussten bei mir immer die "schlechteren" Quickshots herhalten
Der CompetitionPro war bei mir immer eher für Spiele in Verwendung, bei denen man exakt steuern muss (z.B. Dynablaster...).
[ 03.01.2006 - 10:00 Armitage]      Zitieren
 Hallo, zu Weihnachten beschenkte ich mich selbst mit dem blauen USB-Comp-Pro und bin eigentlich recht zufrieden. Er reagiert bei Ballerspielen wie Apidya (Amiga) oder R-Type (C64) ziemlich genau wie das Original. Wir haben den direkten Vergleich gemacht und keine großen Unterschiede festgestellt. Was Decathlon und Co. angeht: Damit haben wir auch damals teilweise mehr als einen Comp-Pro am Wochenende weggeraucht, da hat sich nicht viel geändert. Was allerding stimmt, ist dass USB anscheinend nicht so gut mit den schnellen Wechselbewegungen klarkommt. Für 13 € finde ich das Teil aber trotzdem ok.

Für ambitionierte Zocker kann ich hier nur zum X-Arcade (125 €) raten. Das Ding ist wesentlich präziser, hängt aber auch mittels Weiche am Keyboard-Port. Wäre sicher eine Vorstellung hier wert. Mit dem USB-Adapter treten die gleichen Probleme auf wie beim USB-Comp-Pro.
[ 01.01.2006 - 16:35 Schimanski]      Zitieren
 Ich kann bzw. muss mich meinen Vorpostern anschließen. Auf die totale Freude beim Auspacken des Sticks folgte bald Ernüchterung. Die Verarbeitung ist mangelhaft. Nicht nur, dass die neue gegenüber der alten Version spürbar ungenauer reagiert, sondern gerade bei den berüchtigten „Rüttelspielen“ versagt er total. Eingaben werden nicht richtig registriert, wodurch man bei Decathlon kaum anständige Werte hinbekommt, auch wenn man sich am Stick noch so quält. Gegenüber dem Originalstick machen sich auch bei mir sehr schnell erste Verschleißerscheinungen bemerkbar.

Für Gelegenheitszocker, die alle paar Wochen mal einen Klassiker per Emu anzocken wollen, ist dieser Stick wohl zufrieden stellend. Für alles andere und besonders für Decathlon und Co. Turniere total ungeeignet. Sehr, sehr Schade!
[ 28.12.2005 - 00:13 gene]   (webmaster)      Zitieren
 Hat denn auch jemand positive Erfahrungen mit dem CompetitionPro in der USB-Variante gemacht? Kann ja wohl nicht sein, dass hier nur negatives Feedback gepostet wird!
[ 27.12.2005 - 10:30 Playfellow64]      Zitieren
 Ich hab mir vor einem Jahr ebenfalls das schwarz/rote Modell gekauft.
Auf der Softwareseite gab es keine Probleme. Ich war allerdings schon von der Verarbeitung enttäuscht. Der rechte große Knopf ist leicht zu tief und schräg eingessetzt und auch der Knüppel selber ist nicht perfekt. Beides "verhakt" sich somit leider des öfteren. Das kann beim Spielen schnell mal ein Leben kosten.
Ich würde das Gerät nicht empfehlen. Ich schätze, das echte Original und ein Adapter für einen beliebigen Port eures PCs sind immer noch die bessere Wahl.
[ 25.12.2005 - 17:38 Rüttler]      Zitieren
 Hatte vor einigen Monaten den schwarz-roten gekauft.
Bei C64-Spielen wie Boulder-Dash, Decathlon oder Combat School funktionierte er nicht richtig. Die letzte Genauigkeit fehlte und richtig Speed konnte man auch nicht erreichen, außerdem ist beim Decathlon-Härtetest im Inneren eine Metall-Halterung abgebrochen (habe ich mit Tesafilm und Bindfaden wieder festgemacht).
Habe Speedlink die Probleme per Mail mitgeteilt und sie antworteten daß sie sich mal mit den Emulatoren-Herstellern in Verbindung setzen wollen.
Ob sie das gemacht und die Probleme beseitigt haben (bei dem neuen blauen), weiß ich nicht.
Habe bei Ebay einige Competition Pro-Joysticks, die Anfang der 1990'er Jahre für den PC rauskamen, gekauft, sie funktionieren optimal. (Vielleicht wegen dem Gameport-Anschluss ?)

Forumsbeitrag erstellen:
 
Du bist nicht als Benutzer eingeloggt. Um auf Kultpower.de Kommentare zu schreiben, muss man sich auf dieser Seite als Benutzer registrieren und dann einloggen. (Warum? Hier gibt es Infos)