von Gravenreuth

Powerplay, Videogames, Amiga Joker, Aktueller Software Markt. DAS waren noch Zeit(schrift)en!

Moderatoren: gene, agent-mueller

Beitragvon jpmaverick » 26 Aug 2003, 18:44

Gravenreuth ist doch selber Anwalt! Wozu sollte der jemanden brauchen, der das für ihn "durchzieht"?

Mav.
--
------------------------------------------
www.barrax-empire.de
www.thosewerethedays.de
Zuletzt geändert von jpmaverick am 29 Aug 2003, 17:35, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
jpmaverick
 
Beiträge: 277
Registriert: 06 Jun 2002, 16:36

Beitragvon step2ice » 16 Okt 2004, 02:41

Ja die ominösen Tanja Briefe.
Da kann ich mich auch noch dunkel dran erinnern sowas mal in irgendeiner VG/PP gelesen zu haben.
Finde sowas aber keine geeignete Methode. Vielmehr stiftet sowas ja schon fast dazu an sich Raubkopien zu besorgen. :d_luege:
Benutzeravatar
step2ice
 
Beiträge: 79
Registriert: 06 Jun 2004, 17:57
Wohnort: in der nähe von nbg

Beitragvon nemesis » 16 Okt 2004, 13:09

--
Benutzeravatar
nemesis
 
Beiträge: 704
Registriert: 22 Mai 2004, 12:47

Beitragvon HanniVector » 12 Sep 2007, 10:19

Das könnte so manch einen hier freuen - durch übertriebene Fairness hat sich der gute ja noch nie einen Namen gemacht: laut Heise wurde von Gravenreuth zu 6 Monaten Haft ohne Bewährung verurteilt...

Anwalt Gravenreuth zu Haftstrafe verurteilt
Benutzeravatar
HanniVector
 
Beiträge: 352
Registriert: 25 Mai 2003, 13:42

Beitragvon agent-mueller » 12 Sep 2007, 11:13

Heise Online hat geschrieben:Der taz-Anwalt Jony Eisenberg stellte Strafanzeige wegen versuchten Betruges: Gravenreuth habe dem Vollstreckungsgericht gegenüber behauptet, dass das Geld noch nicht gezahlt worden sei. Diese Behauptung konnte jedoch widerlegt werden. So fanden die Ermittler bei einer Durchsuchung der Kanzlei Gravenreuths ein Fax, dessen Kenntnis der Anwalt bestritten hatte. Vor Gericht versuchte sich Gravenreuth mit dem "Chaos" in seinem Büro und mangelnder Rechtskenntnis zu entschuldigen.

Bei der Richterin kam diese Begründung freilich nicht gut an. Sie verurteilte den Anwalt zu einer Haftstrafe ohne Bewährung.

Gravenreuths Begründung finde ich klasse. Da mahnt jemand Internetseiten bzw. deren Betreiber ab, wenn die sich einen kleinen Fehler erlauben und dann ist er selber 'ne Schlampe mit wenig Ahnung von dem, was er da macht. :twisted:
„Verfallen wir nicht in den Fehler, bei jedem Andersmeinenden entweder an seinem Verstand oder an seinem guten Willen zu zweifeln.“ - Otto Fürst von Bismarck
Benutzeravatar
agent-mueller
 
Beiträge: 2153
Registriert: 12 Jul 2004, 14:10
Wohnort: Lüneburg

Beitragvon gene » 12 Sep 2007, 15:58

Auf jeden Fall ist diese Meldung bei Heise wohl diejenige, bei denen die meisten Kommentare als "gut" von anderen Lesern bewertet wurden. Alles grün! 8)
the creator of Kultpower.de
Benutzeravatar
gene
 
Beiträge: 1846
Registriert: 25 Jan 2001, 21:20
Wohnort: Münster

Beitragvon kellenmeister » 13 Sep 2007, 06:35

Haha, irgendwann bekommt jeder seine Rechnung. Leider ist er nicht der einzigste seiner Art! :evil:
Benutzeravatar
kellenmeister
 
Beiträge: 77
Registriert: 25 Apr 2007, 12:02

Beitragvon HanniVector » 18 Sep 2008, 15:40

Je mehr er sich wehrt umso länger darf er einfahren... Mittlerweile stehen 14 Monate ohne Bewährung an: Heise: Abmahnanwalt zu 14 Monaten Haft ohne Bewährung verurteilt
Benutzeravatar
HanniVector
 
Beiträge: 352
Registriert: 25 Mai 2003, 13:42

Beitragvon remaxx » 20 Sep 2008, 11:34

14 Monate ?
Der Typ gehørt meines Erachtens nach fuer mindstens 14 JAHRE hinter schwedischen Gardinen ! :lol:
[connected] 16: 18.-20.07.14
Interface 3: 16.08.14
Infos hier: www.vccev.de
Benutzeravatar
remaxx
 
Beiträge: 83
Registriert: 31 Okt 2007, 20:34
Wohnort: Hamburg

Beitragvon gene » 07 Feb 2009, 12:31

So, jetzt ist es amtlich.
:P
the creator of Kultpower.de
Benutzeravatar
gene
 
Beiträge: 1846
Registriert: 25 Jan 2001, 21:20
Wohnort: Münster

Beitragvon Joerg » 23 Feb 2010, 13:59

angeblich hat er sich gestern das Leben genommen:

http://www.gulli.com/news/selbstmord-g- ... 2010-02-22
Joerg
 
Beiträge: 33
Registriert: 22 Jun 2004, 00:49

Beitragvon Nasa4000 » 23 Feb 2010, 17:20

Nicht nur angeblich, gib mal bei Google seinen Namen ein.

Günter Freiherr von Gravenreuth hat sich wirklich erschossen, und das auch noch allen seinen Kontakten vorher per EMail mitgeteilt.

Ich vermute einfach mal er wollte nicht ins Gefängnis gehen, laut berichten und Verurteilungen hätte er es verdient. Aber er hat das dann doch wieder alles etwas ganz anders gesehen, und sich für den Freitod entschieden.
MFG Nasa4000
Nasa4000
 
Beiträge: 188
Registriert: 11 Jul 2006, 19:59
Wohnort: Swisttal

Beitragvon 108 Sterne » 23 Feb 2010, 17:28

Habs schon bei nexgam geschrieben und schreibe es auch hier: es gehört großer Mut zum Freitod, und wenn er so perspektiv- und Hoffnungslos war diesen Schritt zu tun, dann freue ich mich für ihn, das er es hinter sich hat.
Manchmal ist das Leben nicht mehr lebenswert, da er kein Massenmörder oder ähnliches war kann ich diese Entscheidung respektieren und nicht als Feigheit verstehen.
Benutzeravatar
108 Sterne
 
Beiträge: 955
Registriert: 10 Nov 2006, 22:46
Wohnort: Frankfurt am Main

Vorherige

Zurück zu Kult-Zeitschriften

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron