Was macht der Manfred Kleimann Heute??

Powerplay, Videogames, Amiga Joker, Aktueller Software Markt. DAS waren noch Zeit(schrift)en!

Moderatoren: gene, agent-mueller

Beitragvon wled » 18 Sep 2004, 22:40

Also wenn ich diesen Thread verpasst habe.. jetzt schonmal Sorry... aber mich würde schon interessieren was der Manfred Kleimann Heute macht.

Der Kerl hat mir einige schöne Stunden in meiner Jugend mit der ASM bereitet.

Und seine Fusball-Manager Tests fand ich immer grosse Klasse. Er neigte immer dazu diese besonders Intensiv zu testen.


Wer kann mir weiterhelfen ????????????

Gruß

Wled
Immer noch Zocker (Leider nur noch , wenn die Zeit es erlaubt)
www.gothic-gilde.de
wled
 
Beiträge: 9
Registriert: 18 Sep 2004, 22:19

Beitragvon gene » 20 Sep 2004, 22:29

So, da immer noch niemand geantwortet hat, versuche ich mal mein \"Bestes\" (auch wenn es keine sehr aktuellen Infos sind).

In der Ausgabe 2 des C64-Magazins \"Lotek\" hier auf c64-mags.de findest du ein Interview mit Manfrad Kleimann. Es ist meines Wissens nach die aktuellste Information im Web über Manfred.
Er sagt dort: \"Momentan arbeite ich als freier Journalist und Übersetzer - vornehmlich im Bereich Computer- und Videospiele\".
Die Ausgabe ist vom Juni 2002.

Lies dir das Interview unbedingt durch, ist sehr interessant zu lesen, was MAnni \"heute\" so über \"früher\" sagt :biggrin:

Die Liste aller Lotek-Ausgaben bis heute findest du hier.

Viel Spaß beim Lesen!
Benutzeravatar
gene
 
Beiträge: 1846
Registriert: 25 Jan 2001, 21:20
Wohnort: Münster

Beitragvon agent-mueller » 20 Sep 2004, 22:39

Hier noch ein weiteres Interview mit dem hübschesten aller Redakteure :lach: :
Interview
Benutzeravatar
agent-mueller
 
Beiträge: 2153
Registriert: 12 Jul 2004, 14:10
Wohnort: Lüneburg

Beitragvon wled » 21 Sep 2004, 07:36

Danke Gene und Agent-mueller

.... ich finde den Mafred richtig symphatisch......

Ich hätte mit Boris Schneider, Heinrich Lehnhardt und Manfred KLeimann eine Traum Redaktion für eine neues Spiele-Magazin...

Wer weiss vielleicht raufen die drei sich ja mal zusammen, denn Heinrich Lehnhardt arbeitet auch nur als freier Mitarbeiter... hier mal und da...

Ich wäre ihr treuester Kunde :d_zwinker:
wled
 
Beiträge: 9
Registriert: 18 Sep 2004, 22:19

Beitragvon agent-mueller » 21 Sep 2004, 09:12

Boris Schneider alias Doc Schneider fand ich früher auch richtig klasse. Leider hört oder liest man nur noch geschliffenes XBOX PR Geschwafel von ihm. Ein weiterer Redakteur, von dem ich mal wieder etwas lesen möchte ist Michael Hengst.
Seine Tests waren wirklich lesenswert. Aber die Zeiten sind wohl vorbei... ;(
Benutzeravatar
agent-mueller
 
Beiträge: 2153
Registriert: 12 Jul 2004, 14:10
Wohnort: Lüneburg

Beitragvon wled » 23 Sep 2004, 12:40

oh ja der war gut..... was macht der jetzt?
wled
 
Beiträge: 9
Registriert: 18 Sep 2004, 22:19

Beitragvon gene » 23 Sep 2004, 13:14

Original von wled:
oh ja der war gut..... was macht der jetzt?


Wer jetzt?

Also: Boris Schneider ist schon seit einigen Jahren bei Microsoft und macht dort Pressearbeit für die XBox.

Michael Hengst ist \"momentan\" bei der Spielefirma JooWood in Österreich. Aber du kannst am besten selbst lesen, was er vor zwei Tagen auf Kultpower.de geschrieben hat (als Kommentar zu dem schon etwas älteren Interview):
Interview mit Michael Hengst
Und: Ja, der Kommentar ist definitiv von Michael, er hat mir gleichzeitig eine Mail deswegen geschrieben.
Zuletzt geändert von gene am 23 Sep 2004, 13:14, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
gene
 
Beiträge: 1846
Registriert: 25 Jan 2001, 21:20
Wohnort: Münster

Beitragvon wled » 20 Feb 2006, 15:16

gibt es mal wieder was neues übr Herrn Kleimann?
oder über die anderen?
wled
 
Beiträge: 9
Registriert: 18 Sep 2004, 22:19

Beitragvon agent-mueller » 20 Feb 2006, 16:39

Falls es Dich interessieren sollte - hier sind zwei (relativ) neue Interviews mit Michael Hengst:

Interview Nr.1

Interview Nr.2

Viel Spaß beim Lesen. Und falls Du etwas von Heinrich Lehnhardt lesen möchtest, dann kannst Du Dir ja mal sein BLOG anschauen...
Benutzeravatar
agent-mueller
 
Beiträge: 2153
Registriert: 12 Jul 2004, 14:10
Wohnort: Lüneburg

Beitragvon gene » 20 Feb 2006, 19:26

Original von wled:
gibt es mal wieder was neues übr Herrn Kleimann?

[url=http://www.kultboy.com/index.php?site=specials/interviews&iw=mk]
Interview mit Manni Kleimann[/url] vom März 2005

Lotek64 Magazin (PDF-Datei) Ausgabe 2 aus dem Jahr 2002, ebenfalls mit Interview mit Manni
Benutzeravatar
gene
 
Beiträge: 1846
Registriert: 25 Jan 2001, 21:20
Wohnort: Münster

Beitragvon wled » 21 Feb 2006, 03:00

Danke fuer die Infos!

Warum macht ihr nicht mal ein Interview mit ihm?

Habe eigentlich auf die Frage gewartet ob er sich nicht mehr vorstellen kønnte wieder Chefredakteur zu sein


schade
wled
 
Beiträge: 9
Registriert: 18 Sep 2004, 22:19

Beitragvon agent-mueller » 21 Feb 2006, 13:27

Na ja, indirekt hat er diese Frage im Lotek64-Interview beantwortet:

\"Ich würde es sehr begrüßen, wenn ich noch einmal die Chance erhalten würde, eine \'ASM II\' auf die Beine zu stellen. Was fehlt, ist ein Verlag, der das nötige Kleingeld und das Vertrauen hat, dass diese Art von Magazin auch den Leser von heute begeistern kann!\"

Vielleicht sollte er sich einmal an den CyPress Verlag wenden. Die scheinen gerne alte Zeitschriftenmarken neu aufzulegen...wer weiß?
Benutzeravatar
agent-mueller
 
Beiträge: 2153
Registriert: 12 Jul 2004, 14:10
Wohnort: Lüneburg

Beitragvon wled » 21 Feb 2006, 16:12

Vielleicht sollte man eine petition starten!

hehehe.

Am besten alle an Bord. Manfred als Chefredakteuer
Heinrich, Boris und den Herrn Michael Hengst als Redakeure

das wäre doch eine klasse Crew....schade schade
wled
 
Beiträge: 9
Registriert: 18 Sep 2004, 22:19

Beitragvon zaquarta » 27 Feb 2006, 17:52

Original von wled:
Vielleicht sollte man eine petition starten!

hehehe.

Am besten alle an Bord. Manfred als Chefredakteuer
Heinrich, Boris und den Herrn Michael Hengst als Redakeure

das wäre doch eine klasse Crew....schade schade



Nee, keine Unterwanderung. Die Powerplayredakteuer hatten es nie drauf! :a_biggrins:
zaquarta
 
Beiträge: 14
Registriert: 30 Jan 2006, 14:38

Beitragvon Narrenblut » 27 Feb 2006, 20:56

Im Grunde eine gute Idee, die alten Hasen wieder aus ihren Höhlen zu locken. Wäre aber wegen der aktuellen Spiele nicht mehr so charmant. Nichts gegen 3D, aber trotzdem, die Zeiten haben sich zu sehr geändert. Auch die Druckqualität für Zeitschriften ist mittlerweile eine andere, somit würde der optische, farbliche Charme der späten 80 und frühen 90er fehlen. Und ich glaube nicht, dass sie heute noch auf die alte Drucktechnik setzen würden. Für mich es stets eine Freude klassische (aus heutiger Sicht) Retrospiele, in Kombination jener hier erwähnten Schreiberlinge zu erleben. Sobald aber eines davon nicht mehr vorhanden wäre (da keine 2D Zeit mehr), wäre es bei weitem nicht mehr das gleiche.
Narrenblut
 
Beiträge: 68
Registriert: 20 Jun 2004, 11:55

Nächste

Zurück zu Kult-Zeitschriften

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron