Zombies überall...

News aus dem Rest des Netzes

Moderatoren: gene, agent-mueller

Zombies überall...

Beitragvon agent-mueller » 09 Okt 2012, 19:00

Als altgedienter Zocker hat man ja bereits einige Trends in der Welt der Computer- und Videospiele miterlebt: Die Jump'n'Run-Welle in der 16Bit-Ära, WWII-Shooter in allen Variationen und Musikspiele, für die man sich die Bude mit Plastikinstrumente zustellen muss. Was mir aber in letzter Zeit immer mehr auf den Zeiger geht, ist diese nicht enden wollende Zombie-Manie! Sie sind überall und ich habe das Gefühl, dass dieser Trend noch lange nicht am Ende zu sein scheint. Geht es euch ähnlich? Seid ihr auch langsam genervt oder begrüßt ihr diese Entwicklung sogar? Schreibt mal was dazu...
„Verfallen wir nicht in den Fehler, bei jedem Andersmeinenden entweder an seinem Verstand oder an seinem guten Willen zu zweifeln.“ - Otto Fürst von Bismarck
Benutzeravatar
agent-mueller
 
Beiträge: 2153
Registriert: 12 Jul 2004, 14:10
Wohnort: Lüneburg

Re: Zombies überall...

Beitragvon macmini » 13 Okt 2012, 19:28

Das dir das erst jetzt auffällt ist schon ulkig, diese Zombiesierung ist nun schon seit ca. 5 Jahren zu beobachten, wenn nicht noch länger. Erst bei den Filmen, dann in den Serien und so ziemlich zeitgleich bei den Computerspielen. Der Trend scheint generell immer mehr in den Extrembereich von Gewalt und Horror zu gehen und hält wohl auch hier die genannte Reihenfolge ein. Das Zombies mittlerweile salonfähig geworden sind führt dann zu dieser Schwemme an Zombieprodukten. Vermutlich ist aber auch der Einsatz als akzeptierter Gegner in Computerspielen ein Grund für den häufigen Einsatz, es gibt hier halt keine moralischen Bedenken, wenn man Massen von Zombies metzelt. Bei Menschen gäbe es wahrscheinlich einen Aufschrei in den Medien.

Mir geht das ebenfalls gehörig auf den Sender. Zumal ich mir nicht dauernd zerfressenen menschliche Gesichter reintun möchte. Machen kann man nichts ausser nicht kaufen.
macmini
 
Beiträge: 146
Registriert: 25 Aug 2012, 16:36
Wohnort: Dortmund

Re: Zombies überall...

Beitragvon Turbonecro » 25 Okt 2012, 17:46

Ein Spiel ohne Zombies ist wie alkoholfreies Bier! :D
Ist natürlich Unsinn^^. In den letzten von mir gespielten Spielen, waren einige Zombies dabei. Is' ja auch keine große Kunst. IdR findet sich fast immer die gleiche oder eine zumindest ähnliche Riege an Standardgegnern in Spielen: Ratten, Spinnen, Fledemäuse, Zombies. Zumals in dieser Reihenfolge und hauptsächlich in RPG's. Um die Kinder mal beim Namen zu nennen waren's z.B. "RTCW", "Time Splitters: Future Perfect", "Buffy", "Arx Fatalis", usw.. Die neuesten waren's dann wiederum "CoD: Black Ops", "Skyrim", "Dead Rising 2", usw.. In meinen Spielen tauchen die Untoten also oft auf[wobei mir das erst jetzt bewusst auffällt]. Nicht immer mit Gegenliebe. Beispiel: "Skyrim". Riesige Welt. Dementsprechend hohe Anzahl an Krypten u.ä.. Dort waren mir die blauäugigen Zombiewikinger ab einem gewissen Punkt nur noch lästig und ich konnte und wollte sie nicht mehr sehen. Anders verhielt es sich da bei "Dead Rising 2". Ein reines Zombiespiel, dass ich innerhalb kürzester Zeit gehasst habe. Warum ich's dann, obgleich dummen Spielsystems, doch bis zum Erbrechen gezockt und beinahe auf Platin gebracht habe? Ganz einfach: Zombies...und die artgerechte Verarbeitung jener. :P

Wenn ich so darüber nachdenke, stellen sie in Spielen einen großen Reiz für mich dar. Dabei ist's mir im Grunde wurscht, ob ich sie mit schierer Waffengewalt wie in "CoD: Black Ops" zu Klump baller oder mir ähnlich wie in "Dark Project - Der Meisterdieb" aus Angst vor dem faulenden Volk in die Hosen scheiss. Freilich dürfen und sollen die Spiele auch auch bei mir ohne auskommen. Trotzdem schiele ich schon mal auf die Anschaffung von "Land of the dead-Road to bla bla bla", "Stubbs the Zombie" und "Left 4 Dead". Übersättigung? Fehlanzeige. :)

Weil's gerade so gut passt, jammer ich noch ein mal auf hohem Niveau :x : Imo ist es kein Ersatz. Nicht mal eine Alternative! Resident Evil. Genauer gesagt: Teil 4 und 5. Las Plagas und Konsorten? Was ein blödsinniger Humbug! So viele Ableger und die kommen damit an?! Gehalten als eines der besten Spiele aller Zeiten oder das Resi unter den Resis ist Teil 4. Für mich das schwarze Schaf. Ein okayes Spiel an sich. Ein fürchterliches Resident Evil. Ich will Zombies! Mit dem anderen Unfug brauchen se mir nich' mehr angestiefelt zu kommen. :evil:

Also von mir gibt's ein: PRO ZOMBIES!!!

Mich würde halt mal noch interessieren, wie du auf das Thema taumelnder Toter gekommen bist. :)
"'Nukular'. Das Wort heisst 'nukular'." - Robert Oppenheimer
Benutzeravatar
Turbonecro
 
Beiträge: 49
Registriert: 06 Jan 2010, 10:39

Re: Zombies überall...

Beitragvon agent-mueller » 25 Okt 2012, 19:33

@Turbonecro

Auf das Thema bin ich gekommen, weil ich bei TheLegacy Spiele freischalte, selber spiele und mich über verschiedene Wege über das Thema Computer- und Videospiele informiere. Und irgendwie stolper ich ständig über die Zombie-Thematik. Ob Zufall oder nicht, kann ich nicht beurteilen. Aber ich habe das Gefühl, dass überall Zombies gehypt werden - und ich verstehe nicht ganz, warum das so ist.
„Verfallen wir nicht in den Fehler, bei jedem Andersmeinenden entweder an seinem Verstand oder an seinem guten Willen zu zweifeln.“ - Otto Fürst von Bismarck
Benutzeravatar
agent-mueller
 
Beiträge: 2153
Registriert: 12 Jul 2004, 14:10
Wohnort: Lüneburg

Re: Zombies überall...

Beitragvon Turbonecro » 25 Okt 2012, 20:37

Gut, davon bin ich ausgegangen^^[war auch unglücklich formuliert]. Dachte, dass du dabei vielleicht bestimmte Titel im Hinterkopf hattest, die den Denkastoss gebracht hätten. Aktuelle oder solche, in die Zombies gar nicht reinpassen. Aber es stimmt wohl, alleine die Masse ist gewaltig. Ist mir bei meinen bis dato gespielten Titeln durch den Thread erst bewusst geworden. Man is' es ja einfach so gewohnt.

Meine Vermutung wäre, dass sie ebenso zum, na ja ich sag einfach mal, "Klischeerepertoire" von Spielen gehören, wie es eben auch in Filmen der Fall ist. Mitunter haben sie sich, neben Vampiren, Werwölfen oder Geistern, zu festen Größen des Horrors entwickelt. Und immer wieder erkennbar: deren Beliebtheit zieht die Leute nach wie vor ins Kino oder vor den Bildschirm. So dass es mitunter ausschliesslich um die Untoten geht. Resultiert dann in der Ansicht: "Zombies gehen immer". Im gleichen Zuge wandelte sich die Beliebtheit wohl zum Spielestandard, wie es in vielen RPG's der Fall ist [in eher mittelalterlichen kommt man kaum über eine Stunde Spielzeit, ohne ihnen zu begegnen]. Zudem sind sie wohl auf Grund minderer KI einfacher in Spielen zu implementieren. Hier braucht's ja auch nich' viel ausser stöhnen, schlurfen und beissen^^.
"'Nukular'. Das Wort heisst 'nukular'." - Robert Oppenheimer
Benutzeravatar
Turbonecro
 
Beiträge: 49
Registriert: 06 Jan 2010, 10:39

Re: Zombies überall...

Beitragvon Riemann80 » 31 Okt 2012, 00:54

Es war mir auch lange nicht aufgefallen, erst seitdem ich (seit ca. 2011) aus verschiedenen wieder mehr von aktuellen Spielen mitkriege, ist es mir langsam aufgefallen. Zombies gelten ja zuweilen als die neben Nazis gängigsten Gegner in Videospielen. Insofern weiß ich nicht, ob ich genervt sein soll, weil ich befürchte, daß nach einem abebben der Zombieflut die nächste Welle an 2.Weltkrieg-Spielen kommt.

Eine Sache, die mir viel mehr auf den Keks geht, als die Zombies, ist die (gefühlte) Häufung an Indy-Spielen, die sich nach abgedroschenen oder grundlegenden Spielkonzepten benennen, z.B. "Shoot Many Robots", "Orks Must Die!" oder "Hack, Slash, Loot". Wenn das überhaupt noch ironisch gemeint ist, hat sich dieser Witz für mich schon lange totgelaufen.
Benutzeravatar
Riemann80
 
Beiträge: 434
Registriert: 15 Jul 2010, 23:48

Re: Zombies überall...

Beitragvon jooko » 17 Jul 2013, 21:31

Also ich spiele lieber alte Spiele wie Super Mario oder Sonic hier!,.. Zombie Spiele mag ich auch nicht :D
jooko
 
Beiträge: 1
Registriert: 17 Jul 2013, 14:29


Zurück zu Off-Topic

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste